Herr Steinmeier kennt Waldwimmerbach

 

“Tun wir genug? Nein”

Endlich mal einen Politiker, der die Zusammenhänge vom Großen und vom Kleinen erkennt. Ändert sich deshalb was? Nö. So ist Politik. Wir reden über Kriminelle aber dagegen getan wird nur dann etwas, wenn es nicht die eigenen Freunde oder auch Beamte sind. Genau wie in Waldwimmersbach.

Wer hätte geahnt, dass hier die ganz große Politik so gut kopiert wird? Nun ja, die letzte Wahl zumindest hat gezeigt, dass etwa 15% der politischen Kopien über 80 Jahre alt sind (Quelle: Schnellmeldung für die Bundestagswahl). Aber hier darf man ja auch öffentlich den Hitlergruß machen.

 

Waldwimmersbacher Kerwe 2017

Das Klima: Heiter & Freundlich

Es war wohl gelungen. In diesem Jahr waren beim sonnigen Kerweumzug wieder deutlich mehr freundliche Menschen anwesend, als  2016. Selbst in die Kamera wurde lächelnd gewunken. Wer zum Feiern gekommen ist, der feiert auch. Das ist überall so. Die Kinder hatten endlich wieder Spass, das hat man schnell bemerkt.

 

 

Bei der Kerwe 2016 schon dabei, leider dieses Jahr wieder.

 

 

Das Letzte zum Schluss. Klar, ein paar Störer gibts immer. Auch das ist überall so und auch das sind oft die Selben. Ein Mittelfinger und ein Hitlergruß der hier üblichen Störer konnte allerdings diesmal die Stimmung nicht verderben. Einige Besucher drehten sich demonstrativ von den Beiden weg, wie peinlich, die eigentlich Applaus erwartet hatten. Denn: Solche braucht keiner.

Kein Applaus für Mittelfinger und Hitlergruß in der Öffentlichkeit